transformation.work

Transformation Readiness Check

Um Innovation und die nachhaltige Transformation in Organisationen zu fördern, sollten Verantwortliche eine offene, hinterfragende Denkweise fördern. Einen guten Startpunkt liefern hier die Fragen zu 6 verschiedenen Dimensionen der Organisationsentwicklung.

Tip: Inspirierende (Veränderungs)Impulse lassen sich auch gut im co-kreativen Dialog in Kleingruppen gewinnen. Eine vielschichtige (Neudeutsch: diverse) Zusammenstellung der Teilnehmer*Innen und eine „mutige“ Moderation sorgen hier für die notwendige Tiefe & Breite der Diskussion.

Ein wichtiges Spannungsfeld ist dabei das „Spiel“ von fachlichen Veränderungsimpulsen und individueller Motivation. Die Empfehlung an die Teilnehmer*Innen lautet: Stellen Sie sich selbst in den Mittelpunkt der psychologisch relevanten Fragestellungen, d.h. „Warum will ich, was ich will?“, „Wie will ich es?“ und „Wofür stehe ich nicht zur Verfügung?“

Geschäftsmodell

1. Wo können Sie mit Konventionen brechen?
2. Was zählt, was Sie nicht zählen?
3. An wen können Sie sich wenden, um das Thema aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten?
4. Wer ist bereit den ersten Schritt zu machen? Wer sollte am besten den ersten Schritt machen?

Kunden

5. Wie können Sie Ihre Kunden an der Wertschöpfung beteiligen?
6. Wer nutzt Ihr Produkt auf eine Weise, die Sie nie erwartet hätten?

Zukunft

7. Wie wird sich die Unternehmenslandschaft in den nächsten fünf Jahren verändern?
8. Welche Muster oder Trends könnten Ihr Geschäftsmodell überflüssig machen?

Denkweise

7. Welche positiven Gewohnheiten fördern die Kreativität?
8. Was passiert in Ihrem Unternehmen oder Team, wenn Menschen versagen?
9. Wie ermöglichen wir einen neuen Blickwinkel bei jedem ihrer Mitarbeiter?

Produkt

10. Was sollten Sie nicht innovieren?
11. Was wäre, wenn Ihr Produkt... einfach / lustig / spielerisch / kostenlos wäre?

Arbeitsplatz

12. Welche Arbeitsabläufe bremsen die Innovation?
13. Wie sehen ideale Bedingungen für die Förderung von Innovationen aus?
14. Wie etablieren wir funktionierende und gelebte Netzwerke und was macht sie erfolgreich?
15. Scheuen wir Konflikte, weil wir konstruktives Streiten verlernt haben?