Impulse

Analoges Denken in einer digitalen Welt

Märkte verändern sich zunehmend schneller, Unternehmen ringen mit dem Wandel der Zeit, ehemals mächtige Konzerne verschwinden in der Bedeutungslosigkeit und kleine unbekannte Startups steigen zu globalen Playern auf. Kurz: Die sogenannte VUCA-Welt (Volatilität, Unsicherheit, Komplexität, Ambiguität) ist in viele Branchen und Geschäftsbereiche eingekehrt.

Der VUCA-Welt steht die Planungswelt gegenüber, die im Themengebiet der Resilienz auch SSEE-Welt genannt wird (Stabilität, Sicherheit, Einfachheit, Explizitheit). Sie findet sich beispielsweise in Gebieten der Mechanik wieder, aber auch in der Design- oder Telekommunikationsbranche – beides relativ stabile Märkte. Wie sollten sich Unternehmen in der VUCA- oder SSEE-Welt verhalten, um unter deren Bedingungen nicht nur in der Sache optimal, sondern auch noch produktiv und wirtschaftlich agieren zu können?

Für beide Welten braucht es unterschiedliche Verhaltensformen und Lösungswege. In der SSEE-Welt ist digitales Denken sinnvoll. Ein Muster, in dem Signale nur zwei unterschiedliche Werte annehmen können (eins und null, richtig oder falsch, etc.) nennt man in der Physik und Technik „digital“. Digitales Denken meint in diesem Fall, sich nach Zahlen, Daten, Fakten, klaren Antworten und einfachen Entscheidungen zu richten.

 

Das Problem: Die SSEE-Welt erfordert völlige Versunkenheit oder gespannte, permanente Aufmerksamkeit. Und das ist alles andere als dynamisch: Gibt es unklare Antworten oder Lösungen, gerät der Prozess ins stocken.

In der VUCA-Welt ist analoges Denken erfolgsversprechend. Hierbei wird Unschärfe und Unvollständigkeit akzeptiert. Es werden nur Ausschnitte aus der Welt wahrgenommen – nicht die Welt als Ganzes. Von komplexen Systemen nehmen wir nur das wahr, was wir für die Auseinandersetzung brauchen. Es wird viel probiert, verworfen, sich angepasst.

In der Zusammenarbeit mit meinen Kunden erfordert analoges Denken auch immer ein hohes Maß an Feedback, Beteiligung und Interaktion mit der Umwelt. Manchmal ist es meine Aufgabe, Kunden zum analogen Denken zu bewegen und ihnen somit einen flexiblen Weg durch die VUCA-Welt zu bereiten.

Weitere Beiträge: , ,